Facebook Twitter Digg del.icio.us Google+ Reddit StumbleUpon
Neues aus der Handwerkskammer - Newsletter 10/2017 From: Handwerkskammer für Ostfriesland (info@hwk-aurich.de) Sent: 2017-10-02 14:10:50

Probleme mit der Darstellung: Klicken Sie hier für die Webansicht

Infostream

Ausgabe 10/2017 von Montag, 2. Oktober 2017

Moin aus Aurich!

Eine Meisterprämie für Niedersachsen, ein neues Qualitätssiegel für die Handwerkskammer und das Norddeutsche Handwerk im neuen Layout. Das ist nur ein Teil der Themen, die uns in jüngster Zeit beschäftigen. Mehr findet sich wie immer weiter unten. Bei dem grauen Wetter schnappt man sich am besten einen warmen Ostfriesentee und lehnt sich entspannt zurück, während man im Newsletter stöbert. Wir wünschen viel Freude dabei.

 
 
Handwerk
Meisterprämie in Höhe von 4.000 Euro beschlossen
Familienfreundlicher Arbeitgeber - Handwerkskammer erneut ausgezeichnet
Handwerkskammer vereidigt neuen Sachverständigen
Norddeutsches Handwerk mit neuer Gestaltung und optimierten Inhalten
29 Friseur-Gesellinnen bestehen Prüfung
   
Rückblick auf das Handwerkerfrühstück 2017
   
 
 
 
Bildung
Das Handwerk als Alternative - Neues Portal für Studienabbrecher
Was erwartet der Nachwuchs von Ausbildungsbetrieben?
Sicher zur Berufsschule kommen - Auszubildende im Straßenverkehr
Zentralverband des Deutschen Handwerks zur Höheren Berufsbildung
 
 
 
 
 
Beratung
Bei CE-Kennzeichnung den Durchblick behalten
Strukturumfrage im Handwerk läuft noch bis zum 20. Oktober
   
"Topfit im Handwerk" - Wettbewerb für Betriebe und Handwerker
KfW-Energieeffizienzprogramm - Abwärme Investitionszuschuss
Auf IT gebaut - Bauberufe mit Zukunft
   
Blockheizkraftwerk (BHKW) richtig nutzen
 
 
 
Termine und Veranstaltungen
14. bis 22. Oktober // bauen + wohnen in Hannover
26. Oktober // Bewerbungsschluss Rohstoffeffizienz-Preis
2. November // Chance Azubi in Ostrhauderfehn
 
 
 
Meisterprämie in Höhe von 4.000 Euro beschlossen
Präsident Albert Lienemann

Niedersachsens Wirtschafts- und Arbeitsminister Olaf Lies hat sich mit Vertretern der Handwerkskammern und Unternehmensverbände Handwerk auf eine "Niedersächsische Meisterprämie" verständigt. Alle Meisterinnen und Meister, die seit dem 1. September 2017 ihre Prüfung erfolgreich abgelegt und ihren Hauptwohnsitz oder Beschäftigungsort in Niedersachsen haben, sollen eine Anerkennungsprämie von 4.000 Euro bekommen.

© HWK

Mehr   oben
 
Familienfreundlicher Arbeitgeber - Handwerkskammer erneut ausgezeichnet
Übergabe des Qualitätssiegels

Die Bertelsmann Stiftung vergibt seit 2011 das Qualitätssiegel "Familienfreundlicher Arbeitgeber" für kleine und mittelständische Unternehmen. Sie zeigt dabei Perspektiven und Verbesserungsmöglichkeiten auf. In einer kleinen Feierstunde wurde nun die Handwerkskammer für Ostfriesland zum wiederholten Mal ausgezeichnet.

© HWK
Mehr   oben
 
Handwerkskammer vereidigt neuen Sachverständigen
Handwerkskammervertreter mit dem vereidigten Sachverständigen

Die Handwerkskammer für Ostfriesland hat einen neuen Sachverständigen in ihre Datenbank aufgenommen. In einer kleinen Feierstunde vereidigte Präsident Albert Lienemann Edzard Wagner. Der Obermeister der Installateur-, Heizungsbau und Klempner-Innung Emden kehrt nach einer Pause zurück in das Ehrenamt.

© HWK
Mehr   oben
 
Norddeutsches Handwerk mit neuer Gestaltung und optimierten Inhalten
Man mit Handy

Seit 122 Jahren erscheint die älteste Handwerkszeitung Deutschlands. Die Meinung der Leserinnen und Leser wurde immer wichtiger und hat das Medium begleitet, so auch bei der neuen Ausgabe vom Norddeutsches Handwerk. Eine große Leserbefragung war Grundlage für das neue Layout und den optimierten Inhaltemix.

© handwerk.com
Mehr   oben
 
29 Friseur-Gesellinnen bestehen Prüfung
Freigesprochene Lehrlinge

Feierlich haben die Friseur-Innung Aurich-Norden und die Friseur-Innung Emden ihre Auszubildenden in den Gesellenstand erhoben. 20 Friseurinnen nahmen ihre Urkunden auf der Freisprechungsfeier in Aurich entgegen. Bei der Feier in Emden wurden neun Friseurinnen in den Gesellenstand erhoben.

© Innung
Mehr   oben
 
Rückblick auf das Handwerkerfrühstück 2017
Vertreter der Handwerkskammer mit Gästen

Fachkräfte sind Mangelware. In Zeiten, in denen es viele Jugendliche ins Studium zieht, muss das Handwerk neue Wege gehen, um Lehrlinge in die Betriebe zu holen. Beim Handwerkerfrühstück, das die Handwerkskammer für Ostfriesland am Tag des Handwerks veranstaltet hat, drehte sich alles um Nachwuchsgewinnung.

© HWK
Mehr   oben
 
Das Handwerk als Alternative - Neues Portal für Studienabbrecher
Männchen mit Büchern

Jedes Jahr brechen dutzende Studierende ihr Studium ab und fragen sich, wie es für sie weitergehen kann. Das Online-Angebot "Studienabbruch und dann?" des Bundesbildungsministeriums ist eine Anlaufstelle für diese jungen Erwachsenen. Dort werden unter anderem die Karrierechancen nach einer dualen Ausbildung am Beispiel erfolgreicher Studienabbrecher illustriert.

© 3dman_eu - pixabay.com
Mehr   oben
 
Was erwartet der Nachwuchs von Ausbildungsbetrieben?
Bewerbungsbrief

Bei ihren Wünschen an einen künftigen Ausbildungsbetrieb zeigen sich Jugendliche  konservativ. Es geht ihnen an erster Stelle um das Potenzial des Betriebs als langfristiger Arbeitgeber. Dies zeigt sich vor allem in einem positiven Betriebsklima und guten Übernahmechancen. Das sind Ergebnisse einer Ende 2016 durchgeführten schriftlichen Repräsentativbefragung des Bundesinstituts für Berufsbildung und der Bundesagentur für Arbeit.

© 422737 – pixabay.com
Mehr   oben
 
Sicher zur Berufsschule kommen - Auszubildende im Straßenverkehr
Urwald

Fast die Hälfte der tödlichen Straßenverkehrsunfälle auf dem Weg zur Schule entfällt auf Berufsschüler. Gerade zum Ausbildungsbeginn gilt es, Lehrlinge für dieses Thema zu sensibilisieren. Hierzu stellt die Gesetzliche Unfallversicherung kostenloses Materiel zur Verfügung, das von Berufsschulen und Unternehmen genutzt werden kann.

© geralt – pixabay.com
Mehr   oben
 
Zentralverband des Deutschen Handwerks zur Höheren Berufsbildung
Lehrling des Monats

In der politischen und öffentlichen Diskussion setzt sich für die gesetzlich geregelte Aufstiegsfortbildung – und damit für die auf einer dualen Ausbildung aufbauende Weiterbildung zum Fachwirt, Meister oder Bilanzbuchhalter – zunehmend der Begriff der "Höheren Berufsbildung" durch. ZDH und DIHK befürworten diese Entwicklung. Sie haben dazu eine gemeinsame bildungspolitische Positionierung erarbeitet.

© Hans - pixabay.com
Mehr   oben
 
Bei CE-Kennzeichnung den Durchblick behalten
Wörterbücher

Die Handwerkskammer für Ostfriesland und die Industrie- und Handelskammer für Ostfriesland und Papenburg (IHK) laden am 14. November Mitgliedsunternehmen zum kostenfreien Unternehmersprechtag "CE-Kennzeichnung" ein. Die Veranstaltung findet in der Handwerkskammer, Straße des Handwerks 2, in Aurich nach Terminvereinbarung statt.

© Allgemeingültiges Logo
Mehr   oben
 
Strukturumfrage im Handwerk läuft noch bis zum 20. Oktober
Gelaterte Hand und Geldscheine

Um strukturelle Veränderungen im Handwerk besser beurteilen und quantifizieren zu können, möchte der Zentralverband des Deutschen Handwerks gemeinsam mit den Handwerkskammern eine Umfrage zum Thema "Strukturumfrage im Handwerk" durchführen. Diese soll im Rahmen der Konjunkturberichterstattung für das dritte Quartal 2017 erhoben werden.

© andibreit – pixabay.com
Mehr   oben
 
"Topfit im Handwerk" - Wettbewerb für Betriebe und Handwerker
Unterschrift plus Hand mit Stift

Der Wettbewerb läuft in Kooperation zwischen den Unternehmensverbänden Handwerk Niedersachsen und der IKK classic exklusiv in Niedersachsen. Gesucht wird der fitteste Handwerksbetrieb sowie Niedersachsens fitte Handwerkerinnen und Handwerker. Eine Bewerbung ist bis zum 31.12.2017 mögich.

© skeeze – pixabay.com
Mehr   oben
 
KfW-Energieeffizienzprogramm - Abwärme Investitionszuschuss
Gruppenfoto

Die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) stellt im Auftrag des Bundes bereits seit 2016 Förderkredite aus dem KfW-Energieeffizienzprogramm – Abwärme bereit. Nun gibt es eine Alternative zum Kredit. Firmen sowie Freiberufler können einen Zuschuss von bis zu 40% auf die Investitionsmehrkosten erhalten.

© jarmoluk - pixabay.com
Mehr   oben
 
Auf IT gebaut - Bauberufe mit Zukunft - Wettbewerb
Energieeffizienz-Logo

Dieser Wettbewerb ist einer der wichtigsten  für kreative Nachwuchskräfte in der Baubranche. Den Gewinnern eröffnen sich beste Karrierechancen. Die Schirmherrschaft liegt beim Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie und wird von zahlreichen Verbänden und Institutionen unterstützt. Namhafte Unternehmen, wie die Ed. Züblin AG, die VHV Versicherungen, die WOLFF & MÜLLER Holding oder ALLPLAN, sind als Partner mit im Boot.

© jarmoluk - pixabay.com
Mehr   oben
Blockheizkraftwerke (BHKW) richtig nutzen
Auspuff

Der Winter naht und mit ihm eine weitere Heizperiode! Da ist es gut zu wissen, dass die Technik der Kraft-Wärme-Kopplung beim Kostensparen hilft. Aber zur Optimierung müssen die Stellschrauben für mehr Energieeffizienz und Wirtschaftlichkeit bekannt sein. Wissen Sie, wie BHKW optimal geplant, betrieben und betriebswirtschaftlich richtig kalkuliert werden? Der Verband für Wärmelieferung (VfW) veranstaltet hierzu ein Seminar "BHKW im Contracting" am 12.10.2017 in Hannover.

© jarmoluk - pixabay.com
Mehr oben
 
 
Handwerkskammer
für Ostfriesland

Straße des Handwerks 2
26603 Aurich
Tel.: 04941 1797-0
Fax: 04941 1797-40
info@hwk-aurich.de
www.hwk-aurich.de

Die Handwerkskammer für Ostfriesland ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts. Sie wird gemäß § 109 des Gesetzes zur Ordnung des Handwerks (HWO) gemeinsam durch ihren Präsidenten Albert Lienemann und ihren Hauptgeschäftsführer Peter-Ulrich Kromminga rechtsgeschäftlich und gerichtlich vertreten. Die zuständige Aufsichtsbehörde ist das Niedersächsische Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, Friedrichswall 1, 30159 Hannover.

Die Handwerkskammer für Ostfriesland übernimmt keine Verantwortung für Inhalte auf fremden Servern, auch wenn auf diese mit einem Link verwiesen wird oder wenn diese im Rahmen der Berichterstattung erwähnt werden.

Infoservice
Sie haben Fragen oder Anregungen zum Newsletter der Handwerkskammer?
Wir freuen uns über Ihr Feedback. Kontaktformular | Ansprechpartnerliste

Sie sind mit folgender E-Mail-Adresse für den Newsletter der Handwerkskammer für Ostfriesland eingetragen:
punkewalter@t-online.de
Sie wollen den Newsletter der Handwerkskammer nicht mehr erhalten? Newsletter abbestellen

Impressum
© 2017 Handwerkskammer für Ostfriesland
Email Marketing Services by ActiveCampaign